NEWS

Schletter Group: 65 Mio. für weiteres Wachstum

Kirchdorf/Haag, 08. September 2022. Mit der erfolgreichen Platzierung von Unternehmensanleihen hat sich der weltweit tätige Solar-Montagehersteller Schletter Group umfangreiche Mittel zur Finanzierung seines Wachstumskurses gesichert. Insgesamt haben institutionelle Anleger 65 Mio. Euro in das Unternehmen investiert. Schletter nutzt damit zum ersten Mal ein öffentliches Kapitalmarktinstrument zur Unternehmensfinanzierung.

„Der Schritt an den Kapitalmarkt verschafft uns ganz neue Möglichkeiten, um unsere Wachstums- und Internationalisierungsstrategie noch konsequenter voranzubringen“, sagte der CEO der Schletter Group, Florian Roos. „Dass wir die Anleihen trotz des momentan schwierigen Finanzmarktumfeldes erfolgreich platzieren konnten und diese sogar überzeichnet waren, zeigt das hohe Vertrauen der Anleger in unseren Kurs und unsere Arbeit.“ Die Schletter Group hatte sich in den letzten Jahren strategisch, operativ und finanziell schlagkräftig aufgestellt und wächst derzeit insbesondere im europäischen Kernmarkt weit
schneller als der generelle Solarmarkt.

Bei den Anleihen handelt es sich um eine vorrangig besicherte Anleihe über 50 Mio. Euro sowie eine Second Lien Anleihe über 15 Mio. Euro. Die Anleihen wurden als Nordic Bonds platziert, deren Laufzeit drei bzw. dreieinhalb Jahre beträgt. Der Erlös der Anleihen soll vor allem für weitere organische Wachstumsinvestitionen, Firmenzukäufe und die Weiterentwicklung wichtiger Schlüsselmärkte verwendet werden. Vor allem wird durch die signifikant verbesserte Kapitalisierung die Kapazität der Schletter Group, sehr große Projekte weltweit umzusetzen nochmal deutlich verbessert.

Die Schletter Group gehört seit der Jahrtausendwende zu den Pionieren im Markt für Solar-Montagesysteme und ist einer der wenigen Anbieter, die weltweit aktiv sind. In den letzten Jahren ist das Unternehmen wieder in die internationalen „Top-10“ der Branche aufgestiegen. Durch den Aufbau einer flexiblen weltweiten Lieferkette ist Schletter in der Lage, in sämtlichen internationalen Märkten Großprojekte zu realisieren. Kürzlich hatte das Unternehmen die Montagesysteme für das mit 300 MWp größte Solarkraftwerk Europas geliefert. In Bulgarien steht aktuell ein weiteres Großprojekt mit 120 MWp kurz vor der Fertigstellung. Insgesamt werden im Jahr 2022 rund 5,5 GWp Photovoltaik-Leistung auf Schletter-Systemen installiert.

Das Unternehmen plant, seine Präsenz in den weltweit wachsenden Solarmärkten auch künftig deutlich zu erhöhen. Dazu werden derzeit die globalen Vertriebsstrukturen weiter ausgebaut und die Produktionskapazitäten noch breiter aufgestellt. Dieses Jahr eröffnete Schletter ein Büro in Südkorea, auch in Südamerika will das Unternehmen seine Präsenz ausbauen. Vom 19. bis zum 22. September präsentiert sich Schletter auf der „RE+ power“, der größten Energie-Messe Nordamerikas. Dort wird das Unternehmen erstmals sein weiterentwickeltes Nachführsystem „1P/1V-Tracker“ in Nordamerika vorstellen.