Kirchdorf/Haag, 18. März 2021. Der weltweit tätige Solar-Montagehersteller Schletter Group bringt ein von Grund auf neu entwickeltes Schrägdachsystem auf den Markt: Das System „ProLine“ ist dank neuer Profilgeometrien und Verbindungselemente leichter, belastbarer und einfacher zu montieren als sein Vorgänger. Die neue Produktlinie ist ab sofort in Europa und in den nächsten Monaten auch in den internationalen Märkten erhältlich.

„Ertragsoptimierung ist weiter der Trend in der PV-Branche. Für Montagesysteme heißt das: weniger Material bei gleicher oder besserer Belastbarkeit und kürzere Montagezeiten durch einfachere Planung und Handling auf der Baustelle“, erläutert Manuel Schwarzmaier, Vertriebsleiter Dachprodukte bei der Schletter Group. „Mit dieser Zielsetzung haben wir unser neues Schrägdachsystem ‚ProLine‘ von Grund auf konzipiert.“
Leicht und hochbelastbar: die neue Profilgeometrie

Ein Kernstück des Systems ist das neu entwickelte Montageprofil. Dessen optimierte Geometrie ermöglicht einen geringeren Materialeinsatz als bei den bisherigen Schletter Standardprofilen. Zugleich wird das Profil mit höheren Lasten fertig. Das Profil ist in drei Ausführungen erhältlich: Mit 35 mm Bauhöhe für geringere Spannweiten, 50 mm Bauhöhe für mittlere und große Spannweiten, und mit 70 mm Bauhöhe für große Spannweiten.

Einclippen und fertig: die Dachhaken EcoA und RapidA
Für die Verbindung zum Dach sorgt die neue Dachhaken Generation „EcoA“ und „RapidA“. Das Besondere: Zur Befestigung auf den Sparren ist nur noch eine Torx T40 Tellerkopfschraube nötig. Damit wird zunächst die Basisplatte auf dem Dachsparren befestigt. Die Basisplatte verfügt auf der Unterseite über Querrippen, die ein Verdrehen wirksam verhindern. Bei Bedarf sorgen Distanzplatten unter der Basis für Höhenausgleich.

Im nächsten Schritt wird der Dachhaken mit einem einzigartigen Mechanismus eingeklickt. Dabei kann die Position der Dachhaken bei Bedarf auf der Querachse beliebig gewählt werden. Auf diese Weise können die Haken flexibel und schnell auf der Dachkonstruktion angebracht werden.

One-size-fits-all: die Universal-Modulklemme RapidPro

Einfache und schnelle Montage ist auch das Hauptmerkmal der auf die neuen Profile abgestimmten Modulklemme „RapidPro“. Nach dem Prinzip „One-size-fits-all“ lassen sich mit ihr künftig alle gängigen Modulgrößen mit Rahmenhöhen zwischen 30 und 47 mm befestigen. Die vollständig vormontierte Klemme wird in die obere Nut des Profils eingeclippt und anschließend mit einer M8x40 Schraube befestigt. Die Klemme ist in Aluminium natur sowie schwarz anodisiert erhältlich.