Kirchdorf/Haag, 24. Juli 2020. Der weltweit tätige Solar-Montagehersteller Schletter Group bietet sein Sortiment für kleinere Solar-Projekte in Frankreich künftig über den Großhandel an. Dazu hat das Unternehmen eine Vertriebspartnerschaft mit dem französischen Solar-Großhändler Negosolar geschlossen. Systeme für Großprojekte werden weiterhin von der Schletter Group direkt vertrieben.

„Der Großhandel kann lokalen Anwendern und Installateuren wesentlich kürzere Lieferzeiten und besseren Service vor Ort bieten als wir das als Hersteller können“, betonte Schletter-Geschäftsführer Florian Roos. „Für unsere wachsende Zahl von Kunden in Frankreich ist das eine enorme Verbesserung.“ In Deutschland hatte die Schletter Group bereits vor einiger Zeit erfolgreich auf dieses Vertriebsmodell umgestellt und sich im Direktvertrieb auf Großprojekte konzentriert. „Nachdem wir mit Negosolar jetzt einen sehr erfahrenen und serviceorientierten Partner gefunden haben, erweitern wir dieses kundenfreundliche Vertriebsmodell jetzt auf Frankreich.“

Negosolar hat ab sofort das gesamte Aufdach-Programm von Schletter in seinem Sortiment. Hinzu kommen Kit-Lösungen für kleinere Freiflächen-Anlagen. Weil alle wesentlichen Produkte und Komponenten bei Negosolar ständig auf Lager vorgehalten werden, sind sie künftig sofort vor Ort verfügbar oder können von dort aus innerhalb kurzer Zeit und zu geringeren Frachtkosten geliefert werden. Hinzu kommen verbesserter Service und Beratung vor Ort durch die geschulten und kompetenten Berater von Negosolar. Insbesondere wird Negosolar künftig auch bei der Auslegung von Projekten mit dem Schletter Configurator 3.0 arbeiten.

Schletter rechnet damit, dass durch das neue Vertriebsmodell auch die Absatzzahlen in Frankreich weiter steigen. „Unser Frankreich-Geschäft wächst“, so der Schletter Geschäftsführer Roos. „Ein verbesserter und kundenfreundlicher Vertrieb wird dazu beitragen, dass wir unsere gute Position im französischen Markt weiter ausbauen können.“