Unser Flachdachsystem FixGrid 18 gibt es ab sofort auch mit 10 Grad Neigungswinkel. Das spart Ballastierung ohne Abstriche beim Selbstreinigungseffekt der Module.

Der Selbstreinigungseffekt von PV-Modulen ist bei den meisten Herstellern ab einer Neigung von 10 Grad gewährleistet. Mit einem Neigungswinkel von 13 Grad kommt dieser Effekt bei unserem FixGrid in der Standardausführung bereits zum Tragen.

Gleichzeitig gilt: Je geringer der Neigungswinkel, desto weniger Ballastierung ist notwendig. Ballastierung ist nicht nur ein Kostenfaktor: Flachdächer verfügen auch häufig nur über geringe Tragkraftreserven. Nur mit möglichst geringen Auflasten lassen sie sich überhaupt für PV-Anlagen nutzen.

Unsere neue Version des FixGrid 18 bringt beides unter einen Hut: Ein ballastoptimiertes Flachdachsystem, das zugleich den Selbstreinigungseffekt der Module gewährleistet. Mit einem Neigungswinkel von 10 Grad benötigt es weniger Ballastierung gegenüber der Standardversion mit 13 Grad. Für unser Planungstool, den Schletter-Configurator, haben wir das System bereits berücksichtigt.

Produktblatt FixGrid18: